Renate Reisser
MBSR Lehrerin

Was ist MBSR

Die Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion (Mindfulness-Based Stress Reduction – MBSR) ist ein von dem Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn in den späten 1970er Jahren in den USA entwickeltes Programm zur Stressbewältigung durch gezielte Lenkung von Aufmerksamkeit und durch Entwicklung, Einübung und Stabilisierung erweiterter Achtsamkeit.


Der MBSR 8-Wochen-Kurs

Der MBSR 8-Wochen-Kurs ist das traditionelle Kursformat, welches ab 1979 von Jon Kabat-Zinn an der Universitätsklinik von Massachusetts (USA) entwickelt worden ist. Der 8-Wochen-Kurs ist die einzige Kursform, deren Wirksamkeit ausreichend durch wissenschaftliche Studien belegt ist.
Kernelemente des 8-wöchigen Programms sind Übungen zur Schulung der Achtsamkeit, kurze Vorträge, Erfahrungsaustausch in der Gruppe und das Üben zu Hause.

Schulung der Achtsamkeit:
Die Übungen bestehen aus einfachen Meditations- und Körperübungen und können unabhängig von Alter und körperlichem Zustand von allen Interessierten durchgeführt werden.

  • - Achtsames Wahrnehmen des ganzen Körpers in Ruhe: Body Scan
  • - Achtsame Körperarbeit: sanfte Dehn- und Yogaübungen
  • - Achtsamkeits-Meditation in Ruhe und Bewegung: Sitzmeditation, Gehmeditation

Kurzvorträge zu Themen wie:

  • - Achtsamkeit im Alltag
  • - Stress
  • - Umgang mit schwierigen Gefühlen
  • - Umgang mit Schmerzen
  • - Achtsame Kommunikation

Selbstständiges Üben (täglich 30–60 Minuten)
Das regelmässige Üben ist ein wesentliches Element der Achtsamkeitsschulung. Dies wird durch Kursmaterial und Audio-Anleitungen (z.B. auf CDs) unterstützt.

Kursablauf:

  • - Ein individuelles Vorgespräch oder Teilnahme an einer Informationsveranstaltung
  • - 8 Kurstermine von jeweils ca. 2,5 Stunden im Wochenabstand
  • - Ein Übungsblock von mindestens 6 Stunden meist am Wochenende, meist als «Tag der Achtsamkeit» bezeichnet.
  • - Ein individuelles Nachgespräch nach Bedarf